Die Queen als TV-Kritikerin

René Rödiger, 7. September 2015, 09:21 Uhr
Queen Elizabeth II. mag es gerne korrekt - auch in TV-Serien.
Queen Elizabeth II. mag es gerne korrekt - auch in TV-Serien.
© Keystone
Die britische Königin Elizabeth II. mag es korrekt - auch wenn es um eine Fernsehserie geht. In "Downtown Abbey" ist der Monarchin nun offenbar ein Fehler aufgefallen. So trug ein Offizier einen Orden, den es zum Zeitpunkt des Geschehens noch nicht gab.

Wie das US-Promiportal People.com berichtet, liebt es die Queen, Ungenauigkeiten in der Serie "Downton Abbey" ausfindig zu machen. In einer Episode sei der Queen aufgefallen, dass ein Schauspieler, der einen jungen britischen Offizier spielte, Orden trug, die zu seiner Zeit gar noch nicht vergeben wurden.

Der Offizier habe im Ersten Weltkrieg gekämpft, die Orden auf seiner Brust gab es allerdings nicht vor dem Zweiten Weltkrieg. "Downton Abbey" wird vom britischen Sender ITV ausgestrahlt, die sechste Staffel startet am übernächsten Wochenende.

Die 89-jährige Königin hat nicht von ungefähr ein historisches Gedächtnis: Ab Mittwoch ist sie die Monarchin mit der längsten Regierungszeit in der britischen Geschichte, und überholt damit ihre Ur-Ur-Grossmutter Victoria.

René Rödiger
Quelle: SDA
veröffentlicht: 7. September 2015 08:56
aktualisiert: 7. September 2015 09:21