Anzeige

Dieter Meier spielt Golf als Zen-buddhistische Disziplin

Simon Riklin, 13. September 2016, 16:41 Uhr
Dieter Meier hat keine Mühe mit dem Älterwerden. «Ich will nicht jung bleiben, ich will vielmehr in der Lage sein, das Alter zu geniessen», sagte der 70-jährige Musiker («Yello») und Konzeptkünstler der «Neuen Zürcher Zeitung» vom Dienstag.
Der 70-jährige Dieter Meier will in der Lage sein, «das Alter zu geniessen». (Archivbild)
© Keystone

Er halte es für ein erstrebenswertes Ziel, «dass ich eines Tages lächelnd und hoffentlich hochbetagt den Meister Tod begrüssen kann». Bis dahin treibt Meier Sport: Er rudere jeden Tag und übe «die einzige Zen-buddhistische Disziplin, die der Westen erfunden hat: den Golfschwung.»

Er spiele immer am Abend, wenn die Golfplätze leer seien. In Los Angeles spiele er sogar in der Dämmerung mit Leuchtbällen - «ein wunderbarer Nachtsport».

Simon Riklin
Quelle: SDA
veröffentlicht: 13. September 2016 16:36
aktualisiert: 13. September 2016 16:41