Doch noch: Corinne Sutter hat ihr Bild verkauft

René Rödiger, 19. April 2016, 17:19 Uhr
Corinne Sutter mit ihrem Bild.
© Screenshot: SRF
Corinne Sutter und ihr Bild von Bligg sorgten weltweit für Aufsehen. Obwohl sie die Jury bei «Die grössten Schweizer Talente» komplett verblüffte, wurde sie aus der Show gebuzzert. Jetzt hat sie ihr Bild für 10'150 Franken versteigert.
10'150 Franken hat die Flawiler Künstlerin Corinne Sutter für ihr Bild von Bligg bekommen. Das Geld, das über eine Online-Auktion zusammen kam, spendet sie an eine Organisation, die sich für Nachhaltigkeit einsetzt. Gegenüber Blick.ch sagt Sutter: «Gerade bei Casting-Sendungen ist man mit dem gleichen Thema konfrontiert: Man mag schnell hip sein, ist aber genau so schnell vergessen.»
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Sutter kam mit ihrem Auftritt bei «Die grössten Schweizer Talente» weltweit in die Schlagzeilen. Sie wurde während ihrer Performance von der Jury mit Susanne Kunz, Jonny Fischer, Gilbert Gress und Bligg aus der Show gebuzzert. Doch die Flawilerin zeichnete weiter. Und als sie ihr Bild fertig stellte und ein Portrait von Bligg erschien, war die Jury völlig von den Socken.

Mit dem Verkauf des Bildes hat die Geschichte nun doch noch ein versöhnliches Ende gefunden.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 19. April 2016 16:14
aktualisiert: 19. April 2016 17:19