DSDS-Küblböck auf Kreuzfahrtschiff vermisst

10. September 2018, 10:16 Uhr
Der ehemalige DSDS-Kandidat und Sänger Daniel Küblböck ist am Sonntagmorgen von einem Kreuzfahrtschiff gesprungen. Er wird vermisst, Rettungskräfte suchen nach ihm.

Der deutsche Sänger und Schauspieler Daniel Küblböck (33) war als Gast auf dem Kreuzfahrtschiff Aidaluna auf dem Weg von Hamburg nach New York. Gemäss Bild.de soll er seit Sonntagmorgen vermisst sein, nachdem er von Bord des Kreuzschiffs gesprungen sei. Die Küstenwache sucht mit Helikoptern nach dem Vermissten.

Schiff wurde gestoppt

Das Kreuzfahrtunternehmen Aida bestätigt gegenüber bild.de, «dass am frühen Morgen des 9. September 2018 ein Gast von der Aidaluna auf dem Seeweg nach Neufundland über Bord gesprungen ist. Der Kapitän und die Crew von Aidaluna haben umgehend und in enger Abstimmung mit den örtlichen zuständigen Behörden alle erforderlichen Rettungsmassnahmen eingeleitet. Ein Kabinencheck wurde durchgeführt, der bestätigte, dass ein männlicher Gast, Daniel Küblböck, vermisst wird. Das Schiff wurde vorsorglich gestoppt und zur Stelle zurückgefahren, wo der Vorfall angenommen wurde.»

Star erlebte Schicksalschläge

Mehrere Personen auf der Aidaluna bestätigten der deutschen Zeitung, dass es mehrere Durchsagen an die Besatzung und Gäste gegeben habe, dass eine Person vermisst werde. Laut einem Crew-Mitglied sei Kübhböck von Deck 5 gesprungen.

Küblböck war 2003 dritter bei DSDS geworden. Offenbar hatte er einige Schicksalschläge erdulden müssen: In seiner Biografie «Ich lebe meine Töne» hatte er geschrieben, dass seine Mutter ihm gesagt habe: «Du bist nichts und du wirst nichts werden.» Sein Bruder Michael Küblböck verstarb im Alter von 28 Jahren an einer Drogenüberdosis.

Seit seiner Teilnahme der Fernsehshow Let's Dance im Jahr 2015 sei es ruhig um den einstigen Kultkandidaten Küblböck geworden, schreibt Promiflash.de. Seine Social-Media-Kanäle liessen jedenfalls nicht auf seelische Probleme schliessen. Er wollte nach seiner Ausbildung zum Schauspieler zum Theater gehen.

Suizidgedanken? Hier findest du Hilfe: Die Dargebotene Hand, Telefon 143, Pro Juventute-Sorgentelefon 147

(red.)

View this post on Instagram

✌?? #me #love #tbt #cute

A post shared by Daniel Küblböck (@danielkueblboeck) on

veröffentlicht: 9. September 2018 14:49
aktualisiert: 10. September 2018 10:16