Energieministerin spart mit kühlerem Duschen Strom

4. September 2015, 10:48 Uhr
Bundesrätin Doris Leuthard gibt Stromspartipps. (Archivbild)
Bundesrätin Doris Leuthard gibt Stromspartipps. (Archivbild)
© Keystone/Gian Ehrenzeller
Energieminister Doris Leuthard empfiehlt zum Stromsparen, den Hahnen in der Dusche ein paar Grade kälter zu stellen. Der Bundesrat wird aber auch künftig die Duschtemperatur der Bevölkerung nicht vorschreiben. "Das ist bloss ein guter Rat. Und der ist teuer.

"

Immerhin verbrauchten zwei Minuten warm duschen ungefähr die Energie von einer Kilowattstunde. "Damit können Sie fünf Stunden lang fernsehen oder acht Stunden im Internet surfen", rechnet die Bundesrätin in der "Schweizer Familie" vor.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 4. September 2015 10:48
aktualisiert: 4. September 2015 10:48