Julia Mancuso

Ex-Skifahrerin wirft Sohn in Schnee – nicht alle finden es lustig

6. Januar 2021, 10:46 Uhr
Werbung

Quelle: FM1Today / Istagram / Julia Mancuso

Die ehemalige US-Skirennfahrerin Julia Mancuso löste auf Instagram einen kleinen Shitstorm aus: In einem Video wirft sie ihren kleinen Sohn in den tiefen Pulverschnee. Nicht alle finden die Aktion lustig.

Sonny strahlt übers ganze Gesicht, während seine Mutter ihn in den tiefen Pulverschnee wirft. Der Bub versinkt im kalten Weiss, das Gesicht ist nicht mehr zu sehen. Die ehemalige Olympia-Siegerin Julia Mancuso fischt ihren Sohn sofort wieder aus dem Schnee.

Ein kurzes Instagram-Video, das hohe Wellen schlägt: Nicht alle finden die Schnee-Aktion eine gute Idee. Ein User schreibt: «Das ist überhaupt nicht schlau. Keine echte Mutter würde das tun.» Und andere kommentieren: «Gar nicht lustig» und «Ich hätte das nie mit meinem Baby gemacht. Aber mach du, was du willst...»

Die 36-Jährige erhält jedoch auch viel Zuspruch. Als Skirennfahrerin sei sie Schnee-Expertin und wisse deshalb, wie sicher das ist. «Seht nur, wie glücklich er ist», schreibt eine Userin.

Mama Julia verteidigt in einem späteren Post die Aktion. «Wir haben zuerst geübt, bevor wir das Video gemacht haben. Die Schneeverhältnisse waren perfekt, der Schnee frisch und weich», schreibt Mancuso. Grundsätzlich sei es ja keine gute Idee, sein Kind in einen Schneehaufen zu werfen. «Aber wenn die Konditionen so gut sind – go for it!»

(rhy)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 6. Januar 2021 10:46
aktualisiert: 6. Januar 2021 10:46