"Fack Ju Göhte"-Darsteller schlug selber nie über die Stränge

4. September 2015, 15:23 Uhr
Schauspieler Elyas M'Barek (Mitte) war als Schüler immer ganz brav. (Archivbild)
Schauspieler Elyas M'Barek (Mitte) war als Schüler immer ganz brav. (Archivbild)
© Keystone
Der deutsche Schauspieler Elyas M'Barek, der im zweiten Teil der Schulkomödie "Fack Ju Göhte" den Klassenlehrer spielt, hat sich nach eigenen Angaben als Schüler nie daneben begonnen.

Als er als 13-Jähriger auf die Schulreise ging, "da war das höchste der Gefühle, mal einen Energy-Drink zu trinken und Schieber zu tanzen mit den Damen. Ich war ja ein Kind", sagte der 33-jährige Filmstar der Deutschen Presse-Agentur.

Über die Stränge schlugen vielmehr die Erziehungsberechtigten. "Ich habe es immer nur so wahrgenommen, dass die Lehrer immer sehr viel getrunken haben und das eher so ein Sauftrip für die Lehrer war."

Am Montag feiert der zweite Teil der Schulkomödie "Fack Ju Göhte" Premiere in München, am 10. September ist dann Kinostart. M'Barek geht darin als Lehrer Zeki Müller mit seinen Schülern auf Klassenfahrt nach Thailand.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 4. September 2015 15:23
aktualisiert: 4. September 2015 15:23