«Fliegender Mann» versucht Ärmelkanal-Überquerung

2. August 2019, 20:58 Uhr
Er lässt nicht locker: Am Sonntag will es Franky Zapata - hier auf Trainingsflug - erneut über den Ärmelkanal versuchen. (Archivbild)
Er lässt nicht locker: Am Sonntag will es Franky Zapata - hier auf Trainingsflug - erneut über den Ärmelkanal versuchen. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/MICHEL SPINGLER
Der französische Extremsportler Franky Zapata startet am Sonntag einen erneuten Versuch, als erster «fliegender Mann» den Ärmelkanal zu überqueren. Vor zehn Tagen war der 40-jährige gescheitert.

Der Jetski-Weltmeister stürzte damals bei seinem ersten Überflugversuch mit seinem Flyboard Air bei einem Tankstopp ins Wasser.

Für die 35 Kilometer lange Strecke von Nordfrankreich bis ins südenglische Dover hat Zapata rund 20 Minuten Flugzeit vorgesehen. Das Flugbenzin trägt er im Rucksack bei sich, doch reicht es nur für etwa die Hälfte der Strecke, dann muss er nachtanken. Zapata hatte am französischen Nationalfeiertag am 14. Juli für Aufsehen gesorgt, als er mit der von seiner Firma entwickelten Düsenplattform über den Köpfen zahlreicher Staatsgäste schwebte.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 2. August 2019 20:29
aktualisiert: 2. August 2019 20:58