Numismatik

Friedrich Dürrenmatt und ein Fuchs zieren die neuen Sondermünzen

21. Januar 2021, 09:12 Uhr
Mit der Bimetallmünze zum Fuchs schliesst die Eidgenössische Münzstätte die dreiteilige Serie zu den Schweizer Waldtieren ab.
© Swissmint
Der 1990 verstorbene Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt wird mit einer Silbermünze der Eidgenössischen Münzstätte Swissmint geehrt. Mit der Bimetallmünze «Fuchs» wird zudem die dreiteilige Serie zu Schweizer Waldtieren abgeschlossen.

Mit der Ausgabe der 20-Franken-Silbermünze zum 100. Geburtstag von Dürrenmatt ehre Swissmint den genialen Schweizer für seine bildliche Kunst und sein literarisches Werk, heisst es in einer Mitteilung von Swissmint vom Donnerstag. Dürrenmatt war am 5. Januar 1921 in Konolfingen BE geboren worden.

Nach dem Reh und dem Hasen ist dem Fuchs die dritte Münze der Serie Schweizer Wildtiere gewidmet. Im Zentrum der 10-Franken-Bimetallmünze ist der Kopf eines Fuchses abgebildet, auf dem äusseren Ring der Münze sind zusätzlich Pfotenabdrücke erkennbar.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Januar 2021 09:10
aktualisiert: 21. Januar 2021 09:12