Fernsehpläne

Gaby Köster will trotz Schlaganfall Fernsehkarriere fortsetzen

27. September 2019, 10:56 Uhr
Die deutsche Schauspielerin, Autorin und Komikerin Gaby Köster will ein eigenes Reisemagazin im Sinn von "Mit dem Rolli um die Welt". Seit einem Schlaganfall 2008 sitzt sie im Rollstuhl.
Die deutsche Schauspielerin, Autorin und Komikerin Gaby Köster will ein eigenes Reisemagazin im Sinn von "Mit dem Rolli um die Welt".
© Keystone/DPA/A4239/_CAROLINE SEIDEL
Die Kölner Schauspielerin, Autorin und Komikerin Gaby Köster kann sich nach ihrem schweren Schlaganfall im Jahr 2008 eine Fortsetzung ihrer Fernsehkarriere vorstellen.

"Was mich im Fernsehen noch reizen würde, wäre ein Reisemagazin zu gestalten und zu moderieren - so eine Art 'Mit dem Rolli um die Welt'", sagte die 57-Jährige dem "Kölner Stadt-Anzeiger" vom Freitag.

Köster ist der Zeitung zufolge linksseitig gelähmt. "Ich bin immer gern gereist, und es ärgert mich schon, dass das nicht mehr so locker geht", sagte Köster dem Blatt. Zum Aufgeben fehlten ihr "die Zeit und die Lust".

Hin und wieder bekomme sie einen Wutanfall, sagte Köster. "Aber soll ich mich bis ans Lebensende ärgern? Meckern kann man immer, aber damit ändert man nichts, und es geht einem auch nicht besser - man muss froh sein mit dem, was man hat."

Humorvoll erzählte die Kölner Komikerin von ihrem Elektrorollstuhl. "Als ich den erstmals ausprobiert habe und noch gar nicht wusste, wie der funktioniert, habe ich mal schnell die Aussengastronomie eines Eiscafés in meiner Nachbarschaft umdekoriert."

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. September 2019 10:55
aktualisiert: 27. September 2019 10:56