Hugh Jackman nimmt sich Vater zum Vorbild

René Rödiger, 18. September 2015, 13:20 Uhr
Hugh Jackman - hier beim Fotografieren seiner Frau Deborra-Lee Furness vor dem U.S. Open-Match zwischen Roger Federer und Novak Djokovic - muss nicht immer im Mittelpunkt stehen (Archiv 13.9.)
Hugh Jackman - hier beim Fotografieren seiner Frau Deborra-Lee Furness vor dem U.S. Open-Match zwischen Roger Federer und Novak Djokovic - muss nicht immer im Mittelpunkt stehen (Archiv 13.9.)
© /AP/DAVID GOLDMAN
Hugh Jackman ist bekannt dafür, dass er keine Hollywood-Allüren hat. "Mein Vater hat uns Bescheidenheit gelehrt", erklärt er. Sein Vater führte ein zurückgezogenes Leben als Buchhalter und zog fünf Kinder alleine gross.

"Ich dachte immer, wir seien arm, als ich ein Kind war", sagte der australische Schauspieler dem Magazin "Instyle". "In Wirklichkeit haben wir einfach sehr bescheiden gelebt."

Seit seinem achten Lebensjahr musste Jackman einmal die Woche kochen, waschen und Geschirr spülen. "Jeder von uns hatte täglich seine Aufgabe. Ich fand das schön", sagte der "Wolverine"-Darsteller, der zwei Adoptivkinder hat.

René Rödiger
Quelle: sda
veröffentlicht: 18. September 2015 12:48
aktualisiert: 18. September 2015 13:20