Adieu Heimat

«Ich brauche Geld» – Rapperswilerin Belly wechselt den Job

14. September 2020, 07:23 Uhr
Das Reality-Sternchen Bellydah ist nach Spanien ausgewandert, um ein Praktikum beim Partykönig Don Francis zu machen. Daraus wurde jedoch nichts und die Rapperswilerin muss sich einen neuen Job suchen.

Ginge es nach Bellydah (29) und ihrer besten Freundin Mia (24), so würde das Leben nur aus Styling, Cocktails und langen Partynächten bestehen. Deshalb reiste Belly mit «Adieu Heimat – Schweizer wandern aus» nach Lloret de Mar an der spanischen Costa Brava, um fürs Feiern bezahlt zu werden. Bellys Chef Don Francis (46) erwartete dann doch mehr von seiner Praktikantin, weshalb Belly nun nach Barcelona weitergezogen ist und von BFF Mia gemanagt wird. «Ich brauche nämlich Geld», erklärt die Rapperswilerin Bellydah.

Mia organisiert einen Job

Die beiden Frauen, die keinen Hehl um ihre Schönheitsoperationen machen, kennen sich von der siebten Staffel «Der Bachelor». Jetzt sind die beiden nicht mehr nur Verbündete, Mia muss Aufträge für ihren Schützling an Land ziehen. Einer ist schnell gefunden: Belly darf in einem Partybus für Stimmung sorgen.

Werbung

Quelle: FM1Today

Dafür muss aber zuerst ein Outfit her. So freizügig wie möglich soll es sein – ein glitzerbesetzter Netzanzug für beide ist rasch gefunden. «Wir sind halb nackt, wie sich's gehört», schwärmt Mia. Die Nippel decken sich die Influencerinnen mit Herzchen ab.

Der Bus ist weg

Belly und Mia wären nicht Belly und Mia, würden sie zu ihrem Job pünktlich erscheinen. Der Partybus steht nicht mehr im Busbahnhof. «Entweder wir sind zu spät, oder sie haben uns verarscht», so Mias Resümee. «Mega unprofessionell», meint Belly. Und so muss Mia ihr Managing-Geschick weiter unter Beweis stellen.

(lag)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. September 2020 06:56
aktualisiert: 14. September 2020 07:23