Insider berichten

Jeremy Renner schlimmer verletzt als angenommen

17. Januar 2023, 17:30 Uhr
Jeremy Renner befindet sich nach seinem Unfall am Neujahrstag noch immer in einer Klinik. Doch der Hollywoodstar wurde laut Insidern und Freunden viel schwerer verletzt als bisher angenommen – seine Genesung könnte noch Jahre dauern.
Bis Jeremy Renner wieder auf die Leinwand zurückkehrt, wird es wohl noch länger dauern.
© Getty Images
Anzeige

Jeremy Renner (52) erholt sich noch immer in einer Klinik von seinem schweren Unfall. Wie ein Insider jetzt gegenüber «People» erzählt, befindet sich der Hollywood-Star auf dem Weg der Besserung, aber er sei noch sehr weit entfernt von einer vollständigen Genesung.

Renners Schwester Kym äussert sich im Promimagazin, ihr Bruder erreiche seine Ziele. Welche das sind, sagt sie nicht. «Jeremy ist ein Kämpfer und lässt sich nicht unterkriegen», sagt Kym.

Mehrere Operationen

Der Insider sagte, dass es «viel schlimmer ist, als alle denken». Jeremy sei fast gestorben, er wurde zweimal operiert, bei einer Operation habe seine Brust wieder rekonstruiert werden müssen. Weitere Operationen sollen noch folgen. Bis der Schauspieler wieder in alter Form ist, könnte es bis zu zwei Jahre dauern.

Der Hawkeye-Darsteller freue sich unglaublich über all die Genesungswünsche, teilte seine Schwester Kym mit. Er vermisse sein Zuhause.

Von Schneepflug überrollt

Renner wurde am Neujahrstag von einem Schneepflug überrollt. Laut der Polizei habe er gerade einem Nachbarn geholfen, als sich der Pflug selbständig in Bewegung setzte – der Schauspieler habe darauf auf das Gerät aufspringen wollen, um es zu stoppen.

Laut offizieller Mitteilung erlitt Renner dabei «ein Thoraxtrauma und orthopädische Verletzungen». Bereits am 3. Januar postete der Marvel-Star ein erstes Bild aus dem Krankenbett auf Instagram und gab Entwarnung. Wenige Tage später scherzte er bereits in einem Video.

Quelle: Twitter / Jeremy Renner

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 17. Januar 2023 20:05
aktualisiert: 17. Januar 2023 20:05