Anzeige

«Joiz»-Moderatorin Gülsha und Mundartsänger Kunz trennen sich

4. Oktober 2015, 15:07 Uhr
Das ging ja fix: Nach ziemlich genau einem Jahr Beziehung haben sich die «Joiz»-Moderatorin Gülsha Adilji und der Mundart-Sänger Kunz getrennt. Das Ostschweizer Kult-Plappermaul und der Luzerner «Alpen-Gosling» galten als Traumpaar, wie der «SonntagsBlick» meldet.
Moderatorin Gülsha Adilji, derzeit noch beim Sender «Joiz», ist angeblich wieder zu haben (Archiv).
© /PHOTOPRESS/ALEXANDRA WEY

«Sie sind sehr verliebt», verriet im September 2014 ein Bekannter dem «Blick», «die beiden passen perfekt zueinander.» Schon Monate vorher hatte der Sänger, der dem Schauspieler Ryan Gosling ähnlich sieht, in einem Interview verraten, dass er auf rote Lippen steht. Die Tatsache, dass diese das Markenzeichen von Gülsha sind, hat nun wohl doch nicht für eine dauerhafte Beziehung gereicht.

Den Grund für die Trennung vermochte nicht einmal der «SonntagsBlick» in Erfahrung zu bringen. Ob tatsächlich stimmt, was der Moderatorin verschiedentlich vorgeworfen wurde - dass sie schneller spricht als denkt? Gülsha wurde 2013 einem breiten Publikum durch «Stinkygate» bekannt, der Bemerkung «alte Menschen stinken sowieso».

Quelle: SDA
veröffentlicht: 4. Oktober 2015 15:07
aktualisiert: 4. Oktober 2015 15:07