Lauriane Sallin will Reha-Klinik für Junge aufbauen

Laurien Gschwend, 6. März 2016, 17:01 Uhr
Klassische Rollenverteilung? Nein, danke! Miss Schweiz Lauriane Sallin wünscht sich eine Rollenverteilung unter umgekehrten Vorzeichen. (Archivbild)
Klassische Rollenverteilung? Nein, danke! Miss Schweiz Lauriane Sallin wünscht sich eine Rollenverteilung unter umgekehrten Vorzeichen. (Archivbild)
© /KEYSTONE/CYRIL ZINGARO
Lauriane Sallin ist überzeugt, als Miss Schweiz am Lauf der Welt etwas ändern zu können. Bei einem Treffen mit Bundesrat Alain Berset hat sie gelernt, dass man die Chance, gehört zu werden, nutzen müsse.

"Immer mehr Leute helfen mir bei den Projekten, die ich machen will", sagte Sallin gegenüber 20min.ch. Nach ihrer Überzeugung braucht es in der Schweiz auch Reha- und Pflegezentren für junge Menschen. "Ich will helfen, ein solches aufzubauen."

Auf diese Idee ist Sallin gekommen, als ihre Schwester an Krebs erkrankte und daran starb. Alain Berset habe ihr konkrete Tipps gegeben, mit wem sie reden solle und "was realistische Wege sein könnten, so eine Pflegestelle umzusetzen". Weil das Gesundheitswesen kantonal geregelt sei, werde sie in der nächsten Zeit versuchen, in ihrem Heimatkanton Freiburg ein solches Projekt zu starten.

Laurien Gschwend
Quelle: SDA
veröffentlicht: 6. März 2016 16:34
aktualisiert: 6. März 2016 17:01