Meryl Streep ist auf der Bühne nicht gern Meryl Streep

2. September 2015, 10:28 Uhr
Für den Film kriegt sie fast alles hin: Als Meryl eine Bühne zu betreten, kostet Meryl Streep aber nach wie vor grosse Überwindung (Archiv)
Für den Film kriegt sie fast alles hin: Als Meryl eine Bühne zu betreten, kostet Meryl Streep aber nach wie vor grosse Überwindung (Archiv)
© /EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA
Schauspielerin Meryl Streep denkt beim Singen noch heute an ein unangenehmes Kindheitserlebnis. "Ich erinnere mich gut daran. Ich sollte 'Summertime' singen. Ich piepste den Song mit hoher Stimme. Dabei zitterte mir so sehr die Oberlippe, dass ich ein Vibrato hatte."

Wenn sie heute auf eine Bühne gebeten werde, seien die Gefühle von damals sofort wieder da. "Ich stehe nicht gerne auf der Bühne, wenn ich Meryl bin, also ich selbst", sagte die dreifache Oscar-Gewinnerin der "Stuttgarter Zeitung". "Ich weiss auch nicht genau, woran es liegt. Aber wenn ich eine Rolle spiele, dann kriege ich beinahe alles hin."

An diesem Donnerstag kommt der Film "Ricki and the Flash" in die Deutschschweizer Kinos. Die 66-Jährige spielt darin eine alternde Rocksängerin, die sich nach Jahren wieder ihrer Familie annähern will.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 2. September 2015 08:37
aktualisiert: 2. September 2015 10:28