Meryl Streep liest nichts über sich

21. Oktober 2016, 10:21 Uhr
Gefragt wie nie: US-Schauspielerin Meryl Streep ist froh, dass es für Schauspielerinnen über 60 heute so viele Projekte gibt. (Keystone)
Gefragt wie nie: US-Schauspielerin Meryl Streep ist froh, dass es für Schauspielerinnen über 60 heute so viele Projekte gibt. (Keystone)
© Keystone/EPA ANSA/GIORGIO ONORATI
Hollywood-Schauspielerin Meryl Streep liest keine Berichte über sich und ihre Leistungen. Gossip-Journalisten würden sie oft wegen ihres Aussehens und ihres Alters kritisieren. «Ich bin aber stark geworden.»

Sie könne sich mittlerweile gut schützen. «Und die Personen, die mich lieben schützen mich. Mein Mann beruhigt mich und sagt, dass man nur Positives über mich schreibt», sagte die 67-Jährige laut Medienangaben, als sie in Rom ihren neuen Film «Florence Foster Jenkins» vorstellte.

Meryl Streep, die in der wahren Geschichte eine untalentierte Opernsängerin spielt, betonte, sie habe anderen Kolleginnen den Weg eröffnet. «Früher wusste man nicht, was man mit Schauspielerinnen im Alter zwischen 40 und 60 machen sollte. Jetzt gibt es viel mehr Möglichkeiten, auch im Fernsehen.»

Quelle: SDA
veröffentlicht: 21. Oktober 2016 10:13
aktualisiert: 21. Oktober 2016 10:21