People

Mika Shiva an Darmkrebs und Hirntumor gestorben

12. September 2020, 12:25 Uhr
Werbung

Quelle: CH Media Video Unit

Er war der bekannteste Hellseher der Schweiz, am Freitag ist Mike Shiva im Alter von 56 Jahren gestorben. Wie der Blick schreibt, hat Shiva vor zwei Jahren die Diagnose Darmkrebs bekommen. Ausserdem habe er an einem Hirntumor gelitten.

Der «Blick» bezieht sich aus Informationen aus dem engsten Umfeld des Wahrsagers. Er habe unter Darmkrebs und einem Hirntumor gelitten. Der Hellseher, Unternehmer und Fernsehmoderator starb am Freitag, wie die Nachrichtenagentur Keystone-SDA in Erfahrung brachte. Geboren wurde er am 17. Juni 1964 in Basel als Michel Wehner.

Bekannt geworden mit humorvoller Art

Shiva galt als bekanntester TV-Hellseher der Schweiz und fiel durch seine humorvolle Art auf. Diese brachte ihm auch immer wieder Auftritte in anderen Sendungen ein. 2018 war er zum Beispiel beim deutschen «Promi Big Brother» vertreten.

2018 veröffentlichte er auch seine Biografie «Ich - Mike Shiva». Darin beschreibt der Basler, wie er schon immer davon überzeugt war, hellsichtig zu sein. Dies dank einem direkten Draht ins Universum. Mit seiner Firma Shiva Live, die online und im Fernsehen Dienstleistungen anbietet, wolle er den Menschen Mut machen.

Hellseher seit Teenie-Jahren

Seit seinem 15. Lebensjahr betrieb Mike Shiva in Basel eine Praxis, in der er seine Kundschaft spirituell beriet. Seine Dienste bot Shiva später über mehrere kostenpflichtige Telefonnummern an. Seit 2016 produzierte Shiva seine TV-Sendung «Shiva Live» auf dem TV-Sender Schweiz5 und auf der offiziellen Webseite shivalive.tv an.

Seine Geschäftspraktiken wurden immer wieder kritisiert, seine Telefonberatungen über teure Mehrwertdienst-Telefonnummern als Abzockerei betitelt. Gleichzeitig wurde er parodiert und nachgeahmt.

(red./sda)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 12. September 2020 09:50
aktualisiert: 12. September 2020 12:25