Modezar Karl Lagerfeld ist tot

Marc Sieger, 19. Februar 2019, 15:31 Uhr
Der deutsche Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist im Alter von 85 Jahren in Paris gestorben. Dies berichten französische Medien.

Die Modewelt trägt schwarz: Modedesigner Karl Lagerfeld starb im Alter von 85 Jahren, dies bestätigt Chanel am Dienstag. Der deutsche Modeschöpfer soll in einen Spital in Paris verstorben sein. Bereits seit einigen Wochen gab es Spekulationen über seinen Gesundheitszustand. Er war im Januar erstmals nicht an der berühmten Chanel-Show bei der Pariser Fashion Week erschienen.

Lagerfeld kam 1933 in Hamburg zur Welt, noch während seiner Schulzeit zog er mit der Mutter nach Paris. Er lernte zuerst Mode-Illustrator, dann absolvierte er eine Schneiderlehre. Lagerfeld arbeitete bei verschiedenen Modehäusern wie Chloé und Fendi und wechselte 1983 zu Chanel, dessen Leitung er übernahm. Seit sein Lebensgefährte 1989 an Aids verstarb, lebte Lagerfeld alleine, mit Ausnahme seiner Katze, der er diverse Designs widmete.

Von 1980 bis 1984 war Lagerfeld zudem als erster Modeschöpfer einer langen Reihe bekannter Namen Gastprofessor der Modeklasse an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Ikonisch war auch sein Auftreten: Als seine Markenzeichen galten der weisse Haarzopf, die dunkle Sonnenbrille und schwarze Anzüge.

Bis zuletzt arbeitete er für Chanel. In den 1980er-Jahren gründete er sein eigenes Label: Karl Lagerfeld. Lagerfeld hatte die Modeszene in den letzten Dekaden geprägt.

Werbung

Marc Sieger
Quelle: SDA/red.
veröffentlicht: 19. Februar 2019 12:36
aktualisiert: 19. Februar 2019 15:31