Monroe-Script mit Randbemerkungen versteigert

Laurien Gschwend, 16. Dezember 2016, 14:53 Uhr
Marilyn Monroe hatte viele Stärken - Rechtschreibung gehörte nicht dazu, wie ein jetzt versteigertes Script mit ihren handschriftlichen Bemerkungen zeigt. (Archivbild)
Marilyn Monroe hatte viele Stärken - Rechtschreibung gehörte nicht dazu, wie ein jetzt versteigertes Script mit ihren handschriftlichen Bemerkungen zeigt. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP Courtesy Running Press
In Los Angeles ist am Donnerstag das letzte Script von Marilyn Monroe für 25'000 Dollar versteigert worden. Das Besondere: Es ist mit handschriftlichen Randbemerkungen der Schauspielerin versehen, mit Ausdrücken wie «comfortfibl». Orthografie war nicht ihre Stärke.

Der Film «Something's Got to Give» wurde bekanntlich nie zu Ende gedreht. Monroe wurde im Juni 1962 wegen «störendem Verhalten» gefeuert. Zwei Monate später war sie tot. Ihr Partner Dean Martin weigerte sich, mit einer anderen zu spielen.

Das bei Nate D Sanders Auctions versteigerte Script bietet Einblicke in Monroes Arbeitsweise, wie das Portal «tmz.com» berichtet. Sie notierte beispielsweise Regieanweisungen wie «lean towards him» oder «leeding him on» oder auch ganz einfach «Mona Lisa».

http://tinyurl.com/MM-sda

Laurien Gschwend
Quelle: SDA
veröffentlicht: 16. Dezember 2016 14:36
aktualisiert: 16. Dezember 2016 14:53