Anzeige

Mutterschaft macht Kiki Maeder emotionaler

Christoph Fust, 2. Oktober 2015, 13:36 Uhr
Die Schauspielerin und Moderatorin Kiki Maeder ist seit der Geburt ihrer Tochter Ava vor zwei Monaten viel emotionaler als früher. Schon eine herzige Glückwunschkarte kann sie zum Weinen bringen. Auch sehr schlank ist sie geworden - weil kaum Zeit fürs Essen bleibt.
Kiki Maeder (l) neben Julia Saner, mit der zusammen sie im Musical «Titanic» auftrat. Als frischgebackene Mutter nimmt sich Maeder eine Auszeit vom Theater, nicht aber von der SRF-Sendung «Happy Day» (Archiv),
© /KEYSTONE/MARCEL BIERI

Sie bezeichnet ihre Tochter gegenüber der «GlücksPost» zwar als «pflegeleicht», aber ganz ungestört dürften ihre Nächte nicht verlaufen: «Ich weiss gar nicht mehr, wie es war auszuschlafen», gesteht sie.

Die Hebamme habe ihr prophezeit, dass das Kind impulsiv und durchsetzungsfähig werde. Das habe man an der Geburt gemerkt, die nur zweieinhalb Stunden dauerte - allerdings «intensive», wie Maeder sagt.

Christoph Fust
Quelle: SDA
veröffentlicht: 2. Oktober 2015 13:27
aktualisiert: 2. Oktober 2015 13:36