Verkehr

Osterrückreiseverkehr rollt zurück: Stau vor Gotthard und auf der A13

5. April 2021, 13:52 Uhr
Der Osterverkehr in Richtung Norden kam im Tessin am Montagmittag ins Stocken. (Archivbild)
© KEYSTONE/TI-PRESS/PABLO GIANINAZZI
Nach einem verkehrsmässig ruhigen Osterwochenende ist am Montag der Rückreiseverkehr aus dem Süden angerollt. Am Mittag bildete sich vor dem Gotthard-Südportal ein Stau und auch auf der A13 zwischen Zizers und Sargans staut es.

Für die Autobahn A2 im Tessin meldete der Touring-Club der Schweiz (TCS) wegen Verkehrsüberlastung eine stehende Autokolonne von zwei Kilometern Länge zwischen Quinto und der Dosierstelle beim Rastplatz Airolo. Autofahrende mussten mit einem Zeitverlust von rund 20 Minuten rechnen.

Der sonst übliche grosse Osterverkehrsstau am Gotthard war heuer aber wie im letzten Jahr ausgeblieben. Der Verkehrsdienst Viasuisse erwartete weniger Reisende vor allem aus Deutschland und den Niederlanden, weil in Italien die Corona-Massnahmen verschärft worden waren.

Im Tessin blieb ein von den Behörden erwarteter möglicher Besucheransturm aus den übrigen Gegenden der Schweiz über das übliche Mass hinaus aus. Mehrere Gemeinden, so Lugano, Mendrisio und Bellinzona, hatten vorsorglich zu Ostern eine Maskentragpflicht auf den öffentlichen Plätzen eingeführt. Auch an einigen Abschnitten der Verzasca galt eine Tragpflicht.

In diesem Jahr herrschte auf der Alpensüdseite sommerliches Wetter. Aber auch im Norden herrschten frühlingshafte Temperaturen. In der Nacht auf Dienstag wird eine Kaltfront erwartet. Die Schneefallgrenze im Norden soll demnach bis ins Flachland sinken.

Seit Mittag stockt der Verkehr auf der Autobahn A13 zwischen Zizers und der Autobahnverzweigung bei Sargans.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. April 2021 12:10
aktualisiert: 5. April 2021 13:52