Philip Wiederkehr tritt beim Jugendsender Joiz ein schweres Erbe an

Thinh-Lay Bosshart, 10. September 2015, 15:22 Uhr
Die neuen Moderatoren bei Joiz: Verena Kosheen, Philip Wiederkehr (links) und Daniel Fanslau (zVg).
Die neuen Moderatoren bei Joiz: Verena Kosheen, Philip Wiederkehr (links) und Daniel Fanslau (zVg).
© Joiz
Es ist ein schweres Erbe, das Philip Wiederkehr beim Jugendfernsehsender Joiz antritt. Als Moderator der Newssendung "Noiz" tritt er an die Stelle von Julian Thorner. Dieser war zusammen mit Gülsha Adilji eines der Aushängeschilder des Jugendsenders.

Mittlerweile hat Thorner Joiz aber verlassen - und auch Adilji, die vom Branchenmagazin "Schweizer Journalist" 2012 zur Newcomerin des Jahres erkoren wurde, wird nächstes Jahr als "Noiz"-Moderatorin aufhören. Philip Wiederkehr, der in Vergangenheit unter anderem bei Radio Top arbeitete, steht nun also vor der Herausforderung, mit schrägen Einfällen und dummen Kommentaren das Joiz-Publikum ebenso von sich zu begeistern wie dies seine Vorgänger taten.

Doch nicht nur bei der täglichen "Noiz"-Sendung werden neue Gesichter zu sehen sein: In einer Medienmitteilung hat Joiz auch zwei weitere neue Moderatoren angekündigt. So wird Daniel Fanslau ab Ende September zum Team der Musiksendung "Living Room" stossen. Der 25-Jährige ist Keyboarder der Band Yokko, die 2014 einen Swiss Music Award abgestaubt hatte.

In der Talk-Sendung "JoiZone"schliesslich wird neu Verena Kosheen zu sehen sein. Kosheen ist 26-jährig und war gemäss Joiz auch schon als Model tätig und stand bei StarTV vor der Kamera.

Thinh-Lay Bosshart
Quelle: SDA
veröffentlicht: 10. September 2015 11:43
aktualisiert: 10. September 2015 15:22