Prinz Philip zieht sich aus Öffentlichkeit zurück

4. Mai 2017, 11:37 Uhr
Prinz Philip, der Mann der britischen Königin Elizabeth II., zieht sich ab diesem Herbst aus der Öffentlichkeit zurück. (Archivbild)
Prinz Philip, der Mann der britischen Königin Elizabeth II., zieht sich ab diesem Herbst aus der Öffentlichkeit zurück. (Archivbild)
© Keystone/AP POOL/MATT DUNHAM
Grossbritanniens Prinz Philip wird sich ab Herbst weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Der 95-Jährige habe sich entschieden, dann keine öffentlichen Termine mehr wahrzunehmen, teilte der Buckingham Palast am Donnerstag in London mit.

Der Prinz habe die volle Unterstützung seiner Ehefrau, Königin Elizabeth II.. Zuvor hatte der Buckingham-Palast seine Mitarbeiter kurzfristig zu einem dringenden Treffen zusammengerufen.

Prinz Philip, der im Juni 96 Jahre alt wird, hatte noch am Mittwoch einen Cricket-Club besucht und zeigte sich dort bestens gelaunt.

Auch die 91-jährige Queen hatte in den vergangenen Monaten zahlreiche Ehrenämter an ihre Familie abgegeben, ist aber nach wie vor auf zahlreichen Terminen und wirkt für ihr Alter erstaunlich rüstig.

Die Königin hatte am Mittwochnachmittag noch ein Treffen mit der britischen Premierministerin Theresa May im Palast. May hatte die Queen - wie traditionell üblich - über die Auflösung des Parlaments unterrichtet. Die Briten wählen am 8. Juni ein neues Unterhaus.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 4. Mai 2017 11:16
aktualisiert: 4. Mai 2017 11:37