Prinz William kämpft im chinesischen TV gegen illegalen Tierhandel

7. September 2015, 16:35 Uhr
Prinz William engagiert sich für den Schutz der Wiltiere, hier bei einem Besuch bei der Weltnaturschutzunion in Gland VD im Mai 2015.
Prinz William engagiert sich für den Schutz der Wiltiere, hier bei einem Besuch bei der Weltnaturschutzunion in Gland VD im Mai 2015.
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Prinz William will im chinesischen Fernsehen den illegalen Tierhandel anprangern. William sei dankbar, erklären zu dürfen, wie Menschen in der ganzen Welt zusammenarbeiten müssten, um Wildtiere zu schützen.

Der Prinz werde seine Rede dazu im Oktober für den Sender CCTV1 aufnehmen, teilte der Buckingham Palast am Montag mit. Der Sender hat in China die höchsten Einschaltquoten.

Anfang des Jahres hatte William die Thematik bereits bei seinem Besuch in Peking erörtert. Er gilt als Anwalt für den Schutz bedrohter Arten und hat diese Problematik zu einer seiner Hauptaufgaben gemacht.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 7. September 2015 16:35
aktualisiert: 7. September 2015 16:35