Prozess wegen Oben-Ohne-Fotos

3. Januar 2017, 08:28 Uhr
Das "Closer"-Magazin mit den Oben-Ohne-Fotos von Herzogin Kate 2012 an einem Kiosk. Ab heute stehen sechs beteiligte Medienleute deswegen vor Gericht. (Archivbild)
Das "Closer"-Magazin mit den Oben-Ohne-Fotos von Herzogin Kate 2012 an einem Kiosk. Ab heute stehen sechs beteiligte Medienleute deswegen vor Gericht. (Archivbild)
© Keystone/AP/Lionel Cironneau
Wegen Paparazzi-Fotos der barbusigen Herzogin Kate wird ab heute Nachmittag in Frankreich sechs Fotografen, Journalisten und Medienverantwortlichen der Prozess gemacht.

Vor dem Strafgericht der Stadt Nanterre bei Paris müssen sich unter anderem die Chefredakteurin des Klatschmagazins «Closer», Laurence Pieau, und drei Fotografen verantworten. Ihnen wird die Verletzung der Intimsphäre der Ehefrau von Prinz William zur Last gelegt.

«Closer» hatte sich mit der Veröffentlichung der heimlich aufgenommenen Oben-Ohne-Fotos von Kate im September 2012 den Zorn des britischen Königshauses zugezogen. Die Bilder zeigten Kate nur mit einem Bikinihöschen bekleidet auf der Terrasse eines Privatanwesens in der südfranzösischen Provence.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 3. Januar 2017 08:04
aktualisiert: 3. Januar 2017 08:28