Roger Schawinski hält sich für einen guten Zuhörer

16. November 2016, 12:04 Uhr
Roger Schawinski ist ein ungeduldiger Mensch: Für seinen Ehrendoktortitel der Uni Freiburg sass der Medienunternehmer aber liebend gerne still. (Archivbild)
Roger Schawinski ist ein ungeduldiger Mensch: Für seinen Ehrendoktortitel der Uni Freiburg sass der Medienunternehmer aber liebend gerne still. (Archivbild)
© Keystone/WALTER BIERI
Journalist und Autor Roger Schawinski ist nach eigenen Angaben fast immer ungeduldig. «Ich versuche, dies zu ändern, und habe schon Meditationsseminare besucht, versucht, meine spirituelle Seite wieder hervorzuholen.»

Zwischenzeitlich gelinge es ihm sogar, herunterzufahren und geduldiger zu sein, sagte der 71-Jährige den «Freiburger Nachrichten» - «aber ich falle dann doch wieder in den alten Rhythmus zurück». Dass er bei der Verleihung seines Ehrendoktortitels der Universität Freiburg anderthalb Stunden stillsitzen musste, habe ihn dagegen gar nicht gestört. Immerhin habe ihn da «etwas schaurig Gutes erwartet».

Dass er den Gästen in seiner Talkshow «Schawinski» hin und wieder ins Wort falle, lastet der Zürcher Medienunternehmer weniger seiner Ungeduld als der Taktik an. «Wenn man die Leute ausreden lässt, dann sprechen sie immer länger und länger und länger, und das Tempo der Sendung geht den Bach ab.»

Quelle: SDA
veröffentlicht: 16. November 2016 11:30
aktualisiert: 16. November 2016 12:04