So erging es Sarah Lombardi wirklich

24. Oktober 2017, 11:34 Uhr
Sarah Lombardi hat mit ihren 25 Jahren schon vieles durchgemacht: Sie wurde «DSDS»-Zweite, hat geheiratet, ein Kind bekommen und sich, nachdem sie ihren Mann betrogen hatte, von ihm getrennt. In einem grossen Interview stellt sie sich ihrer Vergangenheit.

Im Jahr 2011 ging für Sarah Lombardi (gebürtige Engels) ein Traum in Erfüllung: Sie belegte bei der Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» den zweiten Platz. Beinahe wichtiger als die Musikkarriere: Bei «DSDS» lernte Sarah Staffelgewinner Pietro Lombardi kennen, den sie im März 2013 heiratete. Die Geburt von Söhnchen Alessio im Juni 2015 krönte die Beziehung des jungen Paares.

«Du warst völlig nackt»

So schnell das Promi-Pärchen sich ein gemeinsames Leben aufgebaut hatte, so schnell war das Liebesglück auch wieder vorbei. Im Oktober 2016 gaben Sarah und Pietro ihre Trennung bekannt. Dies, nachdem über die Medien bekannt geworden war, dass Sarah zurück zu ihrer Jugendliebe Michal gefunden hatte. «Du warst plötzlich völlig nackt», stellt «RTL II»-Talkmaster Detlef Soost im Gespräch mit der Sängerin fest. Damit meint er nicht ihren nackten Körper, sondern: «Jeder glaubte, etwas über dich zu wissen.» Mittlerweile ist Sarah wieder Single.

Sarah selber streitet nicht ab, ihre Ehe gebrochen zu haben. Die negativen Schlagzeilen hätten sie aber kaputt gemacht. «Ich habe mich nur noch zu Hause eingesperrt», sagt die heute 25-Jährige. Wie sie gegenüber Detlef Soost sagt, hatte sie Angst davor, ihre Liebsten zu verlieren:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: RTL II 

Sarah und Pietro Lombardi haben, um ihr Vermögen anzulegen, ein Haus gebaut. Dieses hat Sarah ihrem Ex-Mann nach der Trennung abgekauft. Trotzdem lebt sie momentan in einer Übergangswohnung: «Das Haus ist zu gross für Alessio und mich», sagt die alleinerziehende Mutter. Und vor allem: «Es sind viele Erinnerungen damit verbunden.» Der mit dem Hausbau verbundene Stress habe der Beziehung nicht gut getan.

«Es ging alles viel zu schnell»

«Ich hatte nie den Traum, ein Haus zu besitzen», sagt die deutsche Sängerin, die in der Vergangenheit mit Zwängen zu kämpfen hatte. Von der «kleinen Sarah» sei sie von heute auf morgen zur Ehefrau mit Haus geworden. «Es ging alles viel zu schnell.»

Auch wenn die Geburt von Alessio zu den schönsten Momenten in Sarah Lombardis Leben gehört, verbindet sie damit auch Negatives. Der heute Zweijährige hatte kurz nach der Entbindung Herzprobleme und schwebte in Lebensgefahr. «Ich habe mein Kind zu dem Zeitpunkt nicht einmal anfassen dürfen», erinnert sich Sarah. Dass es Alessio heute wieder besser geht, erleichtert sie enorm. Mit ein Grund, weshalb sie zu ihrem Ex-Partner trotz Trennung ein normales Verhältnis pflegen will. «Pietro gehört immer noch zur Familie. Ich will keinen Krieg.»

Sarah mit Alessio:

A post shared by Sarah lombardi (@sarellax3) on

Ob sich das Feuer zwischen Sarah und Pietro Lombardi je wieder entfachen lässt? Für die Fans ist klar: Die beiden «DSDS»-Stars gehören einfach zusammen.

Das Interview von Detlef Soost mit Sarah Lombardi kannst du dir bei RTL II in voller Länge anschauen.

Quelle: lag
veröffentlicht: 24. Oktober 2017 11:27
aktualisiert: 24. Oktober 2017 11:34