Til Schweiger attackiert CSU-General: «Sie gehen mir auf den Sack»

19. August 2015, 11:08 Uhr
Schweigen? Keine Option für «Tatort»-Kommissar Til Schweiger: Bei «Menschen bei Maischberger» war er zumindest mal wieder der Lauteste (Archiv)
© /EPA/Hannibal Hanschke
Einen unpassenderen Nachnamen könnte er nicht tragen: Schauspieler Til Schweiger ist in der Talkshow «Menschen bei Maischberger» ausgerastet. Bei einem Wortwechsel mit CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer entfuhr es ihm: "Sie gehen mir auf den Sack, echt.

"

Schweiger hatte in der am Dienstagabend ausgestrahlten ARD-Sendung vorgeschlagen, den Solidarzuschlag für die Finanzierung von Flüchtlingsheimen zu verwenden. Als Scheuer diesen Vorschlag als «albern» bezeichnete, wurde Schweiger laut.

Am Ende seines Auftritts entschuldigte er sich dann aber für seinen Tobsuchtsanfall: «Mein kleiner Ausraster tut mir leid. Für das ‹Sie gehen mir auf den Sack› möchte ich mich entschuldigen.» Schweiger hatte zuletzt wiederholt seinem Zorn über Fremdenfeindlichkeit in Deutschland Luft gemacht und die Politik zum Handeln aufgerufen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 19. August 2015 11:08
aktualisiert: 19. August 2015 11:08