Til Schweiger ist von Mario Adorf enttäuscht

René Rödiger, 8. September 2015, 11:52 Uhr
Mario Adorf soll Til Schweiger lieber die Hand reichen als ihn für sein "dünnhäutiges, motziges Auftreten" zu kritisieren: Dies fordert der enttäuschte Schweiger auf Facebook. (Archiv)
Mario Adorf soll Til Schweiger lieber die Hand reichen als ihn für sein "dünnhäutiges, motziges Auftreten" zu kritisieren: Dies fordert der enttäuschte Schweiger auf Facebook. (Archiv)
© /EPA DPA/CAROLINE SEIDEL
Til Schweiger ("Honig im Kopf") ist enttäuscht: Schauspiel-Kollege Mario Adorf ("Winnetou") hatte Schweigers Engagement für Flüchtlinge gelobt, dann aber unangenehme Kritik geäussert.

Im Interview mit der "Stuttgarter Zeitung" sagte der gebürtige Zürcher: "Til Schweiger hat leider die unglückliche Gabe, sich mit seinem dünnhäutigen, motzigen Auftreten nicht beliebt zu machen."

"Lieber Mario, was hab' ich Dir denn getan, dass du mir so einen mitgibst?", schrieb Schweiger am Montagabend auf Facebook. "Ich hab' immer grossen Respekt vor Deinem Werk gehabt". Der 51-Jährige hat Adorf sogar eine Rolle im Film "Knockin' on Heaven's Door" angeboten, die dieser allerdings ablehnte.

"Aber das ist einfach Kokolores (wollte erst Bullshit schreiben, aber besann mich dann) was Du da sagst!" Er lud Adorf ein, bei seiner Flüchtlingsstiftung mitzumachen. "Ich bin da um zu helfen und das könntest du auch!" Adorf ist am Dienstag 85 Jahre alt geworden.

René Rödiger
Quelle: SDA
veröffentlicht: 8. September 2015 11:28
aktualisiert: 8. September 2015 11:52