Topmodel Kandidatin verweigert Nacktshooting

Gerry Reinhardt, 18. März 2016, 10:51 Uhr
Erstmals hat sich eine Kandidatin bei «Germany's Next Topmodel» erfolgreich gegen das verordnete Nackt-Fotoshooting gewehrt. Aus «religiösen Gründen».

Das gab es in der Geschichte von «Germany's Next Topmodel» noch nie. Kandidatin Fata behielt für das Nacktshooting ihre Unterwäsche an und setzte sich gegen Heidi Klum zur Wehr: «Das ist mein Körper! Ich kann entscheiden, was ich damit machen möchte.»

Pro7 Screenshot

Normalerweise bedeutet eine solche Verweigerung auch gleich der Rauswurf aus der Sendung. Da Fata aber religiöse Gründe angab, blieb die Strafe aus und Heidi Klum sehr verständnisvoll. Auch wenn sie zu bedenken gab, dass es die 20-Jährige in der Modelwelt einschränken wird.

Pro7 Screenshot

Hier  gibt es das Video der Verweigerung zu sehen.

Gerry Reinhardt
Quelle: gre
veröffentlicht: 18. März 2016 10:11
aktualisiert: 18. März 2016 10:51