Viktor Giacobbo: Horrormoment als Harry Hasler

Laurien Gschwend, 4. November 2016, 09:49 Uhr
Ob Fredi Hinz (Bild), Donatella Versace oder der erfolgsverwöhnte Harry Hasler: Die Figuren, die Viktor Giacobbo unter anderem in «Giacobbo/Müller» spielte, werden Ende Jahr vorerst im Kleiderkasten verschwinden. (Archivbild)
© Keystone/GEORGIOS KEFALAS
Mindestens ebenso berühmt wie Viktor Giacobbo sind die Figuren, die er spielt. Den höchsten Promistatus erreichte Harry Hasler. «Ich musste nur hinstehen und sagen: ‹Wännd waisch, wan i main›, und alle fanden es lustig.»

Sein Horrormoment in dieser Rolle sei eine Autogrammstunde in einem Einkaufszentrum gewesen, erinnert sich der 64-jährige Kabarettist und Moderator auf «bluewin.ch». «Es kamen derart viele Leute, dass mich acht Bodyguards auf die Bühne begleiten mussten.»

 

Laurien Gschwend
Quelle: SDA
veröffentlicht: 4. November 2016 09:31
aktualisiert: 4. November 2016 09:49