Anzeige
Bachelorette-Finale

Vorarlberger verliert den Kampf um die letzte Rose

10. Dezember 2020, 14:36 Uhr
Dem 25-jährigen Feldkircher Daniel Häusle blieb die letzte Rose verwehrt. Der Vorarlberger wird bei der deutschen Ausgabe der «Bachelorette» Zweiter. Melissa (25) hat sich für seinen Konkurrenten Leander Sacher (23) entschieden.

Es fing alles so gut an. Melissa und Daniel waren sich von Anfang an sympathisch: Die allererste Rose in der allerersten Folge ging sogar an den Vorarlberger. Mit der Zeit lernten sich die beiden immer besser kennen und bald folgte der erste Kuss. Doch es hat nichts genützt. Im «Grande Finale» musste sich Daniel geschlagen geben. Acht Wochen hat der Österreicher um das Herz von Melissa gekämpft, doch die letzte Rose ging an seinen Konkurrenten Leander.

«Meine Anspannung auf dem Weg über den roten Teppich war greifbar, weil ich sofort merkte, dass sich irgendwas zwischen uns verändert hat», schreibt der Feldkircher zu seinem Instagram-Post. Er sei mit der ganzen Situation in diesem Finale völlig überfordert gewesen. «Es überkam mich ein Gefühl von Leere, als ich die erste Träne in ihren Augen sah und realisierte, dass unsere gemeinsame Reise an diesem Punkt endet.» Trotz der Zurückweisung freue er sich für das frisch verliebte Paar. «Sie wirken glücklich und ich hoffe das passt», sagt er gegenüber «Promiflash».

Und hier das neue «Bachelorette»-Paar: 

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 10. Dezember 2020 14:40
aktualisiert: 10. Dezember 2020 14:36