Walter Andreas Müller und die Wachstumspille

4. September 2015, 13:33 Uhr
Walter Andreas Müller hätte sich eine Wachstumspille gewünscht.
Walter Andreas Müller hätte sich eine Wachstumspille gewünscht.
© KEYSTONE/Christian Beutler
Der 70-jährige Zürcher Schauspieler Walter Andreas Müller litt lange Zeit unter seiner geringen Körpergrösse - und hätte sich deshalb eine Wachstumspille gewünscht.

Er habe sich sehnlichst gewünscht, grösser zu sein, als die 162,5 Zentimeter, verriet Walter Andreas Müller der "Schweizer Illustrierten". "Meine Karriere wäre wohl anders verlaufen." Trotzdem hadert er nicht mit seinen Genen: "Ich habe das Beste aus meiner Grösse gemacht."

Offenbar gehört es zu seinem Charakter, "alles immer klein zu reden". Er habe viele abwechslungsreiche Sachen gemacht, "doch mangels Selbstvertrauen habe ich das immer bagatellisiert". Der wandelbare WAM - er parodiert unter anderem die ex-Bundesräte Christoph Blocher und Bundesrat Leuenberger - wurde am Donnerstag 70 Jahre alt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 4. September 2015 11:15
aktualisiert: 4. September 2015 13:33