Weitere Strafanzeige gegen Mandela-Enkel wegen Übergriffs auf Frau

30. August 2015, 21:01 Uhr
Angehörige des beschuldigten Mandela-Enkels vor dem Gericht in Johannesburg, wo sich der junge Mann wegen Vergewaltigung einer Minderjährigen einer Anhörung stellen musste. (Archivbild)
Angehörige des beschuldigten Mandela-Enkels vor dem Gericht in Johannesburg, wo sich der junge Mann wegen Vergewaltigung einer Minderjährigen einer Anhörung stellen musste. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/THEMBA HADEBE
Nach einer Strafanzeige wegen Vergewaltigung einer Minderjährigen ist ein Enkel des verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela wegen eines weiteren Übergriffs auf eine Frau angezeigt worden. Die Ermittlungen liefen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Laut der südafrikanischen "Sunday Times" soll der 24-Jährige am 11. August in der Küche des Mandela-Hauses eine Musikerin angegriffen haben.

Der junge Mann war erst am Dienstag gegen Kaution auf freien Fuss gesetzt worden. Ihm wird vorgeworfen, im Hinterzimmer einer Bar in Johannesburg eine 15-Jährige vergewaltigt zu haben. Er spricht von einvernehmlichem Sex und behauptet, das Mädchen sei bereits 16 Jahre alt.

Südafrika hat eine der höchsten Vergewaltigungsraten weltweit, Sex im Alter unter 16 Jahren ist verboten. Der Prozess gegen den Mandela-Enkel soll Mitte September beginnen.

Der Fall ist der jüngste einer ganzen Serie von Skandalen der Familie. Mandla Mandela, der älteste Enkel des 2013 gestorbenen ersten schwarzen Präsidenten des Landes, war vor einigen Monaten zu drei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden. Er soll einen Motorradfahrer angegriffen haben.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 30. August 2015 21:01
aktualisiert: 30. August 2015 21:01