«Die Bachelorette»

Yuliya zweifelt – ist Bündner Yuri wirklich wegen ihr da?

Marija Lepir, 31. Mai 2022, 05:48 Uhr
Action, Intrigen und Erotik: Die sechste Folge von «Die Bachelorette» bietet alles, was es für einen gelungenen Fernsehabend braucht. Bachelorette Yuliya bringt ihre Kandidaten in jeglicher Hinsicht an ihre Grenzen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: 3+/FM1Today/Marija Lepir

Die sechste Folge von «Die Bachelorette» beginnt actionreich. Gleich zu Beginn werden drei der verbliebenen sechs Kandidaten zum Banenboot-Fahren eingeladen. Bündner Yuri nutzt dabei die Gunst der Stunde und nähert sich Yuliya körperlich an. Nach dem Spass folgt dann aber purer Ernst. Bei einem Picknick fühlt Yuliya Gian, Yuri und Angelo mit unangenehmen Fragen auf den Zahn. Nicht alle Kandidaten überzeugen dabei gleichermassen.

Hohe Klippen und heisse Küsse

Giuliano, Heinz und Peter dürfen nicht in den Genuss des Wasserspasses kommen. Dafür wartet am Abend eine Aufgabe auf sie. Von einer künstlich erbauten und zwölf Meter hohen Klippe müssen sie in einen Pool springen. Den sonst so starken Kerlen schlottern die Knie. Obwohl es die Aufgabe ist, einen möglichst kreativen Sprung zu zeigen, erfüllt nur Rapper Giuliano aus Luzern die Vorgabe. Doch trotz seines Vorwärtssaltos gelingt es dem Luzerner nicht, das Einzeldate des Abends zu gewinnen. Peters Mut imponiert der Bachelorette mehr und somit lädt sie ihn auf etwas Zweisamkeit ein.

Im Whirlpool angekommen kommen sich der Basler Peter und Yuliya schnell näher. Unter klarem Sternenhimmel und mit Sekt intus, kommt es zum innigen Kuss zwischen den beiden.

Das grosse Krabbeln

Am nächsten Tag wartet gleich die nächste Aufgabe auf die Männer. Jedoch wieder nur auf vier der sechs Kandidaten. Yuri, Peter, Gian und Giuliano müssen Fragen beantworten. Antworten sie falsch, müssen sie diverse (frittierte) Insekten essen. Yuri gewinnt auch diese Challenge und so winkt ihm am Abend ein Dinnerdate mit der Bachelorette.

Yuliya spricht beim Date über ihre Bedenken. «Wieso gewinnst du eigentlich jede Challenge? Geht es dir um den Sieg?», will sie vom Bündner wissen. Yuri beteuert, dass es ihm nur um sie geht. «Ich bin einfach siegesorientiert, ich gewinne gerne und versuche immer alles zu geben.»

Gerade als das Date so richtig in Fahrt kommt, erscheint ein ungebetener Gast. Gian unterbricht das Date unerwartet. Für ihn ist es die letzte Chance vor der Nacht der Rosen, um bei der Bachelorette zu punkten. Die Aktion kommt bei Yuri verständlicherweise gar nicht gut an. «Wäre ein anderer Mann gekommen, hätte ich ihm den Gefallen getan. Aber bei dir habe ich schon etwas Bedenken, dass du nicht der richtige Mann für sie bist.» Und trotzdem, Yuri beweist Grösse und überlässt Gian zähneknirschend seinen Platz am Tisch.

Klare Entscheidung trotz Zweifel

Auch bei der Nacht der Rosen kommt Yuliya erneut auf das Thema Gewinnen zu sprechen. Wieder sagt sie: «Yuri, ich empfange von dir noch immer unterschiedliche Signale. Du gewinnst jede Challenge, und davor habe ich den grössten Respekt. Aber auch wenn du das Gegenteil behauptest, irgendwie sagt mir mein Gefühl, dass du mehr am Sieg als an mir interessiert bist.»

Yuri erklärt sich und die Situation beim Einzeldate nochmals. Doch Yuliyas Entscheidung steht bereits fest. «Es hatte einen Grund, wieso ich dich habe gehen lassen. Ich wusste beim Date bereits, dass ich dich auf jeden Fall in die Dreamdates mitnehmen will.»

Die Erleichterung und Freude bei Yuri ist riesig. «Mir geht es fantastisch, ich bin mega glücklich. Und ich freue mich einfach auf die gemeinsame Zeit.»

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 30. Mai 2022 22:51
aktualisiert: 31. Mai 2022 05:48
Anzeige