Ferngespräch

Schwerelosigkeit und Hornhaut - Brad Pitt telefoniert mit der ISS

17. September 2019, 13:01 Uhr
Nach Hause telefonieren: US-Schauspieler Brad Pitt lässt seine Leistung als Astronaut im Film "Ad Astra" von einem echten Raumfahrer bewerten.
Nach Hause telefonieren: US-Schauspieler Brad Pitt lässt seine Leistung als Astronaut im Film "Ad Astra" von einem echten Raumfahrer bewerten.
© Keystone/AP NASA
In einer Telefonschaltung zur Internationalen Raumstation ISS hat Hollywoodstar Brad Pitt sich mit Astronaut Nick Hague unterhalten. Thema waren die unerwarteten Nebenwirkungen der Schwerelosigkeit und Pitts Leistung als Astronauten-Darsteller.

Vom Washingtoner Hauptquartier der US-Raumfahrtbehörde Nasa sprach der Schauspieler am Montag 20 Minuten mit Hague - und erfuhr Überraschendes. Weil er in der Schwerelosigkeit auf der ISS nie zu Fuss gehe, sei die Hornhaut unter seinen Füssen quasi komplett verschwunden, berichtete US-Astronaut Hague - stattdessen habe er jetzt Hornhaut an seinen grossen Zehen, "weil ich mich ständig mit dem grossen Zeh irgendwo festhalte".

Das live auf Nasa TV übertragene Telefonat gehörte zu Pitts Werbetour für seinen Science-Fiction-Film "Ad Astra". Folgerichtig befragte Pitt den Experten nach seiner Leistung in dem Streifen: "Lasst uns über mich reden - Wie waren wir? Wie war unsere Darstellung der Schwerelosigkeit", wollte er wissen. "Es war sehr gut", antwortete Hague pflichtschuldig.

Und auch die Antwort auf Pitts Frage, ob George Clooney im SciFi-Film "Gravity" oder er selbst in "Ad Astra" überzeugender gewesen sei, erfolgte ganz nach Wunsch: "Sie waren es. Absolut".

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. September 2019 11:30
aktualisiert: 17. September 2019 13:01