«Jung, wild & sexy»

Zürcher Jimmy macht den Fisch: «Ich würde es wieder machen»

Joelle Maillart, 30. November 2022, 14:28 Uhr
In der letzten Folge gabs Zoff: Jimmy soll Noahs Flirt angebaggert haben. Daraufhin schmeisst ihn Noah aus dem gemeinsamen Zimmer und er ist der Buhmann in der Gruppe. Grund genug für Jimmy, frühzeitig in die Schweiz zurück zu fliegen.
Anzeige

Eine junge, wilde Truppe in Aya Napa mit viel, sehr viel, Alkohol und guter Stimmung. Letzteres kann jedoch schnell ändern, wenn die vielen Shots zu überhitzten Köpfen und Emotionen führen. Das kriegt auch Jimmy in der vierten Folge von «Jung, wild & sexy» zu spüren. Stark alkoholisiert soll er einen Fisch in Noahs Becken angemacht haben – Jimmy bestreitet das nach wie vor. Die Situation eskaliert und endet damit, dass Jimmy am nächsten Tag die Sendung verlässt. Bereut er Monate später diesen Entscheid?

Today: Was lieft deiner Meinung nach an dem besagten Abend schief?

Alle hatten eine gute Zeit. Es war ein Abend mit zu viel Alkohol, einem grossen Missverständnis und alle haben überreagiert. Deshalb bin ich auch in die Villa zurück gegangen. Mir war alles zu viel. Was passiert ist, ist passiert, ändern kann ich das jetzt auch nicht mehr, aber ich sehe es lieber positiv, alles andere bringt mir nichts. Es ist eine Erfahrung im Leben, woraus ich gelernt habe. Ich werde noch viele Fehler machen, ich bin erst 23 und perfekt ist niemand.

Was hast du aus der Situation gelernt?

Lektion eins: Definitiv weniger Alkohol trinken und mein Limit kennen. Ich trinke nicht viel Alkohol, aber dort lief ich jeden Tag an meinem Limit, oder habe es eben überschritten. Lektion zwei: Egal was passiert im Leben, ich habe immer Leute um mich, die mich unterstützen und supporten und das ist mir sehr wichtig. Ich will mich auf diese Menschen fokussieren, die mir gut tun und Kraft geben. Und Lektion drei: Egal was im Leben passiert, nimms positiv und vergiss nie, dass immer Leute da sind, die an dich glauben.

Du bist gegangen ohne nochmals das Gespräch mit den anderen zu suchen. Warum?

Es war mir zu viel. Die Situation hat mich persönlich hart getroffen. Egal was ich gesagt oder getan hätte, sie hätten mir nie verziehen. Ich sah es als beste Lösung nach Hause zu gehen und bereue diese Entscheidung nicht. Ich hatte auch keinen Bock mehr.

Wie meinst du das, «die Situation hat dich hart getroffen»?

Ich bin ein Mensch, der es mit allen gut haben möchte und wenn solche Situationen kommen, wo ich es nicht gut habe mit jemandem, dann beschäftigt mich das.

Nilu wurde als deine gute Freundin angepriesen. Nach dem Streit hat dich aber Martha aufgesucht. Wie war das für dich?

Ich würde definitiv sagen, dass wir keine guten Freunde sind. Vor allem nachdem ich gesehen habe, wie sie ist und was sie über mich gesagt hat. Deshalb will ich auch nichts mehr mit ihr zu tun haben. Wir haben uns seither auch nicht mehr getroffen.

Hast du Noah nochmals getroffen?

Wir haben uns nach den Dreharbeiten beim Presse-Fotoshooting gesehen und unter vier Augen nochmals alles geklärt. Wir sind zum Schluss gekommen, dass viel Alkohol geflossen ist, es jetzt passiert ist und wir gehen einfach getrennte Wege.

Würdest du nach dem Vorfall nochmals mitmachen?

Es hört sich crazy an, aber ich würde es wieder machen. Die grosse Villa mit Pool, dass ich nach langem mal wieder am Meer sein konnte, der Freizeitpark und einfach, jung, wild und sexy zu sein. Es ist ein einmaliges Erlebnis und im grossen Ganzen hatte ich eine gute Zeit mit den Leuten.

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 30. November 2022 13:48
aktualisiert: 30. November 2022 14:28