Schlaf nachholen? Blöde Idee!

René Rödiger, 1. März 2019, 20:55 Uhr
Am Wochenende ein Schläfchen machen? Keine gute Idee.
Am Wochenende ein Schläfchen machen? Keine gute Idee.
© iStock/Symbolbild
Laut einer neuen Studie der Universität Colorado bringt es gar nichts, wenn man verpassten Schlaf am Wochenende nachholt. Es könnte sogar eher schädlich sein.

Freust du dich auch schon aufs Wochenende und ein paar Stunden zusätzlichen Schlaf? Dann musst du jetzt ganz stark sein: Es könnte deiner Gesundheit schaden. Bereits bekannt ist, dass zu wenig Schlaf das Risiko von Übergewicht und Diabetes erhöhen kann. Unklar war, ob nachgeholter Schlaf am Wochenende diesen negativen Effekt ausgleichen kann, wie das eine frühere Studie behauptet.

Forscher der Universität Colorado sagen jetzt: Nein, Schlaf nachholen hat keinen positiven Einfluss. «Es ist mindestens genau so schlimm», sagt Kenneth Wright, Mitautor der Studie, die in «Current Biology» veröffentlicht worden ist. Offenbar ist der Jo-Jo-Effekt von einem Extrem ins andere über längere Zeit schädlicher als konstant zu wenig Schlaf.

Bei der Studie gab es drei Testgruppen. Die erste Gruppe schlief regelmässig acht Stunden, die zweite weniger als fünf Stunden und die dritte Gruppe ebenfalls weniger als fünf Stunden, durfte am Wochenende jedoch so lange schlafen, wie sie wollte. Die Personen der beiden letzten Gruppen haben in der Beobachtungsphase im Schnitt fast 1,5 Kilogramm zugenommen.

Wer trotzdem mit gutem Gewissen am Wochenende ein paar Stunden länger liegen bleiben will, für den hat Wright eine wichtige Ergänzung zur Studie: Viel wichtiger als regelmässiger und genügender Schlaf sei ein gesunder Lebenswandel.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 1. März 2019 20:55
aktualisiert: 1. März 2019 20:55