Statt chatten lieber Snake spielen!

Fabienne Engbers, 28. Februar 2017, 18:56 Uhr
Snake ist zurück auf dem Handy - zumindest auf dem Facebook-Messenger.
Snake ist zurück auf dem Handy - zumindest auf dem Facebook-Messenger.
© Screenshot Facebook Messenger
Das Nokia 3310 kommt in die Läden zurück. Viele kaufen sich das Stückchen elektronische Nostalgie wahrscheinlich nur, um wieder Snake zu spielen. Wer das nicht möchte, kann im Facebook Messenger seit Neustem gratis Snake spielen - oder schon mal üben, bis das Nokia bei uns erhältlich ist.

Zugegeben, es ist nicht das originale Snake. Und ohne Tasten ist es halt auch nicht dasselbe wie früher. Aber es kommt dem immerhin ziemlich nahe. Mit Pfeilen manövriert man im Facebook-Messenger die Schlange von Bildschirmecke zu Bildschirmecke und schnappt sich dabei die Äpfel, die auf dem Weg liegen. Auch Schnecken, Eier und Herzen tauchen wie im Original für eine begrenzte Zeit auf dem Spielfeld auf.

Herausforderung angenommen!

Bei Messenger spielt man gegen einen Kollegen. Man stellt einen Highscore auf und fordert den anderen auf, diesen zu brechen. Einfach nur spielen ohne einen Kumpanen herauszufordern kann man nicht. Nicht nur Snake wird vom Messenger angeboten, es gibt viele weitere Retro-Spiele. Bereits seit Februar 2016 kann man Schach spielen, im November kamen Spiele wie Pacman, Solitaire oder Domino dazu.

Auch Pacman ist auf dem Handy zurück. Durch Swipen bewegt man das gelbe Kügelchen. (Bild: Screenshot Facebook Messenger)
Auch Pacman ist auf dem Handy zurück. Durch Swipen bewegt man das gelbe Kügelchen. (Bild: Screenshot Facebook Messenger)

Die guten alten Zeiten sind vorbei

Das Messenger-Snake ist zwar nicht das Original-Snake, das Snake auf dem Nokia 3310 jedoch auch nicht. Die Schlange ist neu farbig, genau wie die Äpfel. Bluewin hat das neue Handy-Game kurz nach der Bekanntgabe das Nokia-Comebacks getestet.

Seien wir mal ehrlich: Die Ära des guten alten Snakes ist so oder so vorbei.

Fabienne Engbers
Quelle: enf
veröffentlicht: 28. Februar 2017 18:56
aktualisiert: 28. Februar 2017 18:56