Truthähne feiern Tod einer Katze

Raphael Rohner, 3. März 2017, 20:56 Uhr
In Boston scheinen Truthähne im Kreis um eine tote Katze zu laufen. Wollen sie dadurch den Tod des Stubentigers zelebrieren? Wir haben die Antwort zum abstrusesten Clip des Tages.

«Das ist das Verrückteste, was ich je gesehen habe», sagt Jonathan Rice aus Boston. Als er auf dem Heimweg ist, fällt ihm eine Gruppe von Truthähnen auf, die sich seltsam verhalten: «Mitten auf der Strasse umkreisen Truthähne eine tote Katze und laufen rund herum.» Rice traut seinen Augen kaum. Als hätten sie sich verschworen und wollten den Tod der Katze zelebrieren.

 

Mittlerweile wurde Jonathans Twitter-Account regelrecht überflutet mit Anfragen und Retweets: «Die Leute verbreiteten sogar Gerüchte, dass die Vögel darauf Geier seien - dann rief mich National Geographic an und versicherte mir, dass es sich tatsächlich um Truthähne handelt.»

Der Video ging schon nach den ersten Paar Retweets viral und Menschen auf der ganzen Welt fragten sich, was wohl hinter dem Verhalten der Vögel stecken mag. Einige glaubten darin ein geheimes Zeichen eines Satanskults wiederzuerkennen, oder gar von einer Tier-Verschwörung war bereits die Rede.

Alles Schwachsinn, klärt der Biologe Alan Krakauer der Universität von Kalifornien auf: «Die Tiere inspizieren mit einem Schwarmverhalten ihren Gegner und verwirren ihn mit einem Kreis-Tanz.» Dass die Katze in diesem Fall bereits tot ist, scheint das Dutzend Truthähne nicht die Bohne zu interessieren. «Dieses Verhalten ist bei Hühnern und ähnlichen Tieren normal.» Ob auch heimische Legehühner solche «Totenmärsche» organisieren würden, bleibt vorerst unklar - aber erscheint durchaus möglich.

 

 

(rar)


Raphael Rohner
veröffentlicht: 3. März 2017 20:45
aktualisiert: 3. März 2017 20:56