Anzeige
Video-Serie

Erotik-Kino, Sexpuppen und Swingerclub: Sie alle haben «Tabujobs»

29. November 2020, 07:02 Uhr
Wir durften drei Menschen mit ungewöhnlichen Berufen begleiten. Vom Sexpuppen-Händler, zur Sexkino-Betreiberin und einem Ehepaar, das einen Edel-Swingerclub betreibt. Ein spannender Einblick hinter die Tabus.
Verena, Susanne und Remo haben sogenannte Tabujobs.
© PilatusToday

Susanne, die Sexkino-Chefin

Dank ihrer aufgeschlossenen Art konnte Susanne in ihrem Sexkino viele Freundschaften schliessen, wenn sie nicht gerade Drinks an der Bar macht oder die privaten Video-Räume putzt und desinfiziert. Den meisten begegnet die Sexkino-Chefin in der Dunkelheit, beziehungsweise im Dark Room. Für Susanne «der normalste Job der Welt».

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleZüri

Reto, der Sexpuppen-Händler

Die beliebteste Sexpuppe in Retos Sortiment sieht ein bisschen aus wie Lara Croft. Seine Kunden sind dabei ganz unterschiedlich. «Viele kommen zu mir, weil sie etwas Neues versuchen wollen. Das Feeling ist scheinbar wirklich unglaublich», sagt der Sexpuppen-Verkäufer.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleZüri

Urs und Verena, die Swingerclub-Besitzer

Verena und ihr Mann Urs waren privat schon gemeinsam in Swingerclubs unterwegs. Ursprünglich wollten sie ein Restaurant oder einen Tanzclub eröffnen. Jetzt führen sie zusammen einen edlen Swingerclub mit ausgezeichneter Küche. Im Video erfährst du, wie sie darauf gekommen sind.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleZüri

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 28. November 2020 17:34
aktualisiert: 29. November 2020 07:02