Anzeige
Miles&More, Cashback und Co.

Diese Kreditkarte passt am besten zu dir

Michael Bumbacher, 18. September 2021, 11:24 Uhr
Es wird immer weniger mit Bargeld und mehr mit der Karte bezahlt. Sich für die richtige Kreditkarte zu entscheiden, ist bei all den Anbietern und Bonusprogrammen allerdings gar nicht so einfach. Deswegen haben wir dir eine grobe Übersicht zusammengestellt.
Bei den meisten Kreditkarten kannst du bei deinen Transaktionen von einem Bonusprogramm profitieren.
© Getty Images

Von jeder Bank oder grösseren Firma kann mittlerweile eine Kreditkarte beantragt werden. Zusätzlich zu den Karten wird einem meist noch ein Bonusprogramm angeboten, bei dem du profitieren kannst. Doch welche Karte mit welchem Bonusprogramm passt am besten zu dir?

Wir haben vier Kategorien zusammengestellt, um dir die Auswahl ein wenig einfacher zu machen.

Bist du ein Punktesammler?

Bei vielen Kreditkarten gibt es ein Punkteprogramm. Dabei sammelt man mit jeder getätigten Transaktion Punkte, die man schlussendlich gegen Produkte oder Dienstleistungen eintauschen kann. «Mögliche Prämien sind etwa Haushaltsgeräte, Einkaufsgutscheine oder Freizeitangebote wie Eintritte ins Verkehrshaus oder das Alpamare», schreibt Michael Kuhn von Comparis.

Kreditkarten mit Punkteprogrammen werden nebst Banken auch von vielen Händlern wie zum Beispiel Migros oder Coop angeboten. Am besten entscheidest du dich für den Händler, bei dem du am meisten einkaufen gehst. So kannst du bestmöglich profitieren.

Bist du ein Vielflieger?

Falls ja, würde sich nämlich eine Kreditkarte mit dem Vielfliegerprogramm Miles & More lohnen. Dabei sammelt man mit jeder Transaktion Prämienmeilen. Diese können dem nächsten Flug angerechnet oder für Upgrades verwendet werden. «In der Schweiz bieten Swisscard und Cornercard Miles & More Karten an», schreibt Kuhn. Bei der UBS oder Viseca könne man aber auch Bonuspunkte in Meilen umtauschen.

Möchtest du dein Geld wieder zurückhaben?

Verständlich, wer möchte das schon nicht? Mit Cashback-Kreditkarten bekommst du jährlich einen Teil deines Kartenumsatzes als Geldbetrag rückvergütet. Dabei gibt es zwei Vorteile gegenüber Punkteprogrammen: Du bist nicht an das Eintauschangebot von deinem Anbieter gebunden und du musst nicht selbst aktiv werden, um zu profitieren. «Es gibt eine Vielzahl von Anbietern von Cashback-Kreditkarten», so Kuhn.

Bist du umweltbewusst?

Falls ja, gibt es auch für dich eine passende Kreditkarte. Mit einer Cornercard WWF-Kreditkarte werden zum Beispiel 0,25 Prozent deines Kartenumsatzes an den WWF gespendet. Mit der Neon Green Card werden für deine Transaktionen Bäume gepflanzt.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. September 2021 11:22
aktualisiert: 18. September 2021 11:24