«Boogel Woogel»-Festival

Skifahren im Bikini: Diese Russen kennen nichts

11. April 2021, 14:59 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / AP

Hunderte Wintersportler nahmen am Samstag am «Boogel Woogel»-Festival teil. Dabei schwingen sich die Teilnehmer auf Ski und Snowboard und rasen meist nur im Badeanzug oder der Badehose eine Piste in der Nähe von Sotschi hinunter. Auf die ganz Hartgesottenen wartet zudem noch ein Eisbad.

Halbnacktes Skivergnügen: In der Nähe der russischen Stadt Sotschi gibt es ein spezielles Schauspiel zu beobachten. Hunderte Wintersportlerinnen und Wintersportler kurven eine Piste hinab – im Bikini, in der Badehose oder einfach sonst sehr leicht bekleidet.

Grund dafür ist das «Boogel Woogel»-Festival in Karasnaya Polyana in der Nähe der Olympiastadt Sotschi. Wem es bei rund null Grad noch immer zu warm war, durfte zum Schluss noch ein angenehmes Eisbad nehmen.

Die Teilnehmer hatten allen Grund zur Freude: Letztes Jahr konnte das «Boogel Woogel»-Festival wegen der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden. Einziger Makel im 2021? Das Wetter. Da sah es 2017 um einiges besser aus.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 11. April 2021 15:01
aktualisiert: 11. April 2021 14:59