Anzeige
«Zoogeflüster»

So lebt Erdmännchen Erdi mit seiner Familie

23. Mai 2021, 18:22 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit

Seit einem Jahr lebt Erdi und seine Erdmännchen-Familie in der Lewa Savanne im Zoo Zürich. Die kleinen Tiere wohnen in grossen Gruppen in unterirdischen Bauten.

Ein Erdmännchen ist ausgewachsen gerade einmal so gross wie eine kleine Ananas, etwa 25 Zentimeter, und nur ein Kilogramm schwer. Die Tiere leben in Gruppen von 10 bis 30 Tieren im Gras- und Buschland. Die Erdmännchen stammen ursprünglich aus dem Süden Afrikas.

Die Tiere gehen jeweils gemeinsam auf Futtersuche, während einer Wache hält. Bei nähernder Gefahr warnen die wachenden Tiere mit bellen und knurren. Ihre Feinde sind vor allem Greifvögel, Wildhunde und Schlangen. Die Erdmännchen selbst essen kleine Schlangen, Insekten und kleine Säugetiere.

Zum Schutz vor ihren Feinden verziehen sich die Raubtiere in ihren unterirdischen Bauten mit den meterlangen Gängen. In diesen Bauten schlafen und kuscheln sie auch. Ausserdem werden die Jungen dort aufgezogen. Die kleinen Tiere können bis zu 23 Jahre alt werden, nach einem Jahr sind sie geschlechtsreif.

(red.)

Quelle: CH Media Video Unit
veröffentlicht: 23. Mai 2021 18:22
aktualisiert: 23. Mai 2021 18:22