Zürich

Überfall auf Juwelier: Schwer bewaffnete Polizisten führen Mann am Stadelhofen ab

5. November 2021, 20:25 Uhr
Ein Mann hat am Freitagnachmittag im Kreis 1 in Zürich ein Uhren- und Schmuckgeschäft überfallen. Der mutmassliche Täter konnte kurze Zeit später am Bahnhof Stadelhofen in einem Zug festgenommen werden.

Quelle: CH Media Video Unit / TeleZüri / Silja Hänggi

Gemäss bisherigen polizeilichen Erkenntnisse bedrohte und attackierte der Mann kurz vor 16.45 Uhr in einem Uhren- und Schmuckgeschäft einen Angestellten, wie die Stadtpolizei Zürich am Freitagabend weiter mitteilte. Der Angestellte wurde dabei leicht verletzt. Er konnte dennoch einen Alarm auslösen.

In der Folge flüchtete der unbekannte Räuber ohne Beute aus dem Geschäft. Die von Passanten alarmierte Stadtpolizei verfolgte den mutmasslichen Täter. Als der Mann am Bahnhof Stadelhofen eine zur Abfahrt bereitstehende S-Bahn bestieg, verhinderte die Stadtpolizei die Weiterfahrt des Zuges und eine aufgebotene Interventionseinheit begab sich in den Zug.

Dort habe ein Mann, auf den die Täterbeschreibung passte, den Zug zu verlassen wollen, als er die Polizisten erblickte, schreibt die Stadtpolizei Zürich. Der Mann habe gestoppt und widerstandslos festgenommen werden können. Die Polizei stellte eine Spielzeugwaffe sicher und der 35-jährige Portugiese wurde für weitere Abklärungen in eine Polizeiwache gebracht.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. November 2021 18:48
aktualisiert: 5. November 2021 20:25
Anzeige