Wegen Filzstiftklau ins Gefängnis

Im deutschen Markdorf inhaftierte die Polizei einen Mann der zur Festnahme ausgeschrieben war. Aufgeflogen war er nach dem Diebstahl von Filzstiften.
Im deutschen Markdorf inhaftierte die Polizei einen Mann der zur Festnahme ausgeschrieben war. Aufgeflogen war er nach dem Diebstahl von Filzstiften. © Keystone/Urs Flueeler
Ein 22-jähriger aus dem deutschen Markdorf bezahlte eine Busse nicht und muss nun für 45 Tage in eine Justizvollzugsanstalt. Aufgeflogen war er, weil er in einem Laden eine Packung Filzstifte und einen Schreibstift gestohlen hatte.

Wie das Polizeipräsidium Konstanz miteilt, kontrollierten Beamte am Mittwoch einen Ladendieb. Bei der Überprüfung sei herausgekommen, dass der 22-Jährige zur Festnahme ausgeschrieben war, weil er eine Busse nicht bezahlt hatte. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt überwiesen, wo er nun eine Ersatzfreiheitsstrafe von 45 Tagen absitzen muss.

Was für den Ladendieb besonders frustrierend sein dürfte: grosse Beute hätte er ohnehin nicht gemacht. Lediglich eine Packung Filzstifte und ein Schreibstift hatte er geklaut.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen