64-jähriger Paragleiter tödlich verunfallt

Angela Mueller, 1. Juli 2018, 16:13 Uhr
iStock
iStock
Ein 64-jähriger Paragleiter ist im Vorarlberg tödlich verunfallt. Die Polizei geht davon aus, dass er bei einem Fussmarsch im Gelände abgestürzt ist.

Ein 64-jähriger Mann startete mit einem Paragleiter am Samstagmittag um 14 Uhr von der Niedere, Andelsbuch. Gegen 22 Uhr meldete sich seine Ehegattin bei der Polizei da ihr Mann bis dahin nicht zurückgekommen war.

Daraufhin wurde von der Bergrettung Bezau und der Feuerwehr Bregenz-Rieden eine Suchaktion gestartet, bei der auch eine Drohne mit Wärmebildkamera der Feuerwehr in Verwendung war.

Der Einsatz wurde um 3 Uhr am Sonntagmorgen unterbrochen und um 5 Uhr wieder aufgenommen. Aufgrund eines Hinweises durch die Wärmebilder der Drohne konnte die Besatzung des Polizeihubschraubers «Libelle» gegen 6 Uhr den Gleitschirm und den leblosen Körper des 64-Jährigen lokalisieren.

Aufgrund der Erhebungen vor Ort geht die Polizei davon aus, dass der Mann während eines Fußmarsches im Gelände abgestürzt ist und sich dabei tödlich verletzt hat.

Angela Mueller
Quelle: pd
veröffentlicht: 1. Juli 2018 15:13
aktualisiert: 1. Juli 2018 16:13