Algerien

Acht Babys sterben in brennendem Spital

24. September 2019, 10:08 Uhr
Für acht Babys kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)
Für acht Babys kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)
© iStock
Bei einem Brand in einem Spitals im Osten Algeriens sind acht Neugeborene ums Leben gekommen. Die Babys seien in der Nacht zum Dienstag teils an Verbrennungen, teils an Rauchvergiftungen gestorben, teilte der algerische Zivilschutz mit.

Elf Babys, 107 Frauen und 28 Beschäftigte hätten vor den Flammen in einem Spitals in Oued Souf in Sicherheit gebracht werden können. Das Feuer war den Angaben zufolge gegen 03.50 Uhr Ortszeit (04.50 Uhr MESZ) in der Entbindungsstation ausgebrochen. Die Brandursache sei noch unklar.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. September 2019 10:08
aktualisiert: 24. September 2019 10:08