Älteste US-Armeeveteranin stirbt mit 110 Jahren

18. August 2015, 09:59 Uhr
Emma Didlake traf noch vor wenigen Wochen Präsident Obama. (Archiv)
© /EPA/JIM LO SCALZO
Wenige Wochen nach einem Treffen mit US-Präsident Barack Obama ist die älteste US-Veteranin 110-jährig gestorben. Emma Didlake sei am Sonntag plötzlich verschieden, zitierte die Zeitung «San Antonio Express-News» Didlakes Enkelin Marilyn Horne.

«Heute ist es einen Monat her, dass wir im Weissen Haus waren», sagte die 62-jährige Horne, die in Farmington Hills lebt, einem Vorort von Detroit im Bundesstaat Michigan. «Ich glaube, sie fühlte, dass sie alles vollendet hatte und sich ausruhen konnte.»

Didlake traf Obama am 17. Juli. Sie hatte verschiedene Auszeichnungen für ihren Einsatz im Zweiten Weltkrieg erhalten. Die schwarze US-Bürgerin war 1943 in das Women's Army Auxiliary Corps eingetreten, das Frauen-Armeecorps.

Obama würdigte sie als «wahre Pionierin» für Generationen von Amerikanern. Er sei dankbar, dass er Emma empfangen konnte und spreche zusammen mit seiner Frau Michelle Familie und Freunden sein tiefstes Mitgefühl aus, erklärte der Präsident.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 18. August 2015 09:59
aktualisiert: 18. August 2015 09:59